Direkt zum Seiteninhalt

.
Anmeldung für Betriebe
Wenn Ihr Arbeitgeber Sie zu einer Aus- oder Fortbildung in Erste Hilfe sendet, so können die Kosten in den meisten Fällen von der Berufsgenossenschaft oder der Unfallkasse übernommen werden. Hierzu ist es notwendig, dass Sie ein komplett ausgefülltes und unterschriebenes Exemplar des Anmeldeformulars (PDF 33 kB) zum Kurs mitbringen. Dieses können Sie ganz einfach auf unserer Seite herunterladen. Ohne diese Anmeldung können wir die Kosten leider nicht einreichen und Sie müssen den Kurs privat zahlen.


Allgemeine Informationen
Die Ausbildung zum Ersthelfer besteht aus dem Erste-Hilfe-Lehrgang (9 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten). Um Ersthelfer zu bleiben, ist eine Fortbildung spätestens alle 2 Jahre durch ein Erste-Hilfe-Training (9 Unterrichtseinheiten) erforderlich. Beide Lehrgänge können nur von speziell dazu ermächtigte Stellen durchgeführt werden. Die Lehrgangsgebühren werden von den Unfallversicherungsträgern in Form von Pauschalgebühren getragen und direkt mit den Ausbildungsstellen abgerechnet. Es entstehen keine weiteren Lehrgangsgebühren, weder für die Teilnehmer noch für Unternehmer. Lediglich Kosten für Entgeltfortzahlung und Fahrtkosten trägt der Unternehmer.


Mindestanzahl der Ersthelfer im Betrieb

  • In Betrieben mit 2 bis 20 anwesenden Versicherten = 1 Ersthelfer
  • In Verwaltungs- und Handelsbetrieben mit mehr als 20 anwesenden Versicherten = 5 % der Anzahl der anwesenden Mitarbeiter
  • In sonstigen Betrieben mit mehr als 20 anwesenden Versicherten = 10 % der Anzahl der anwesenden Mitarbeiter
  • In Kindergärten = 1 Ersthelfer je Kindergruppe
  • In Hochschulen = 10 % der Beschäftigten
Erste Hilfe BG
Zurück zum Seiteninhalt